Auf dieser Seite haben wir Fragen von unseren Patienten, die häufig gestellt werden, zusammengefasst und beantwortet.
Ja, aber grundsätzlich nur 14 Kalendertage. Bei Ausnahmen mit Begründung kann eine längere Unterbrechnung des Rezeptes möglich sein. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gerne von unserer Rezeption.
Liebe Patienten, da wir eine Bestellpraxis sind, müssen Termine mindestens 24 Std. voher abgesagt werden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, da Ihr Therapeut zu diesem Termin nur für Sie da ist. Werden Termine später abgesagt, müssen wir diese privat in Rechnung stellen, da sie nicht mehr vergeben werden können.  
Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin damit sämtliche Formalitäten in Ruhe geklärt werden können. Hierzu bitten wir Sie folgendes mitzubringen:
  • Rezept
  • Gesundheitskarte (ehem. Versicherungskarte)
  • Befundunterlagen von Arzt / Krankenhaus
  • Badetucht / Laken wenn möglich
  • bei KG-Gerät bitte Sportbekleidung
Gerne können Sie der Umwelt zur Liebe Ihr eigenes Badetuch oder Laken zur Therapie mitbringen. Falls Sie aber keine Möglichkeit haben, Ihr eigenes Handtuch mitzubringen, stellen wir Ihnen zu jedem Termin ein frisches Laken zur Verfügung.
10 € Rezeptpauschale plus 10 % von den Behandlungskosten.
Ein Krankenkassen-Rezept ist grundsätzlich nur 14 Kalendertage gültig. Ein Berufsgenossenschaft-Rezept nur 7 Kalendertage. Hat der Arzt bei spätestem Behandlungsbeginn ein Datum eingedruckt, ist Ihre Verordnung bis zu diesem Tag gültig.  
Lockere, bequeme Kleidung. Für Krankengymnastik am Gerät / Training bitte Sportbekleidung.
Wir planen immer 10 Minuten vor Ihrer Behandlung als Organisationszeit ein, das heißt zu dieser Uhrzeit die Ihnen die Rezeption mitteilt oder auch auf Ihrem ausgedruckten Terminzettel steht, sollten Sie in unserer Praxis sein. Ihre Behandlung fängt dann 10 Minuten später an. Die genaue Aufenthaltsdauer in unserer Praxis variiert je nach dem, was Ihr Arzt verordnet hat, aber Sie können immer mit mind. 30 Minuten rechnen.