Neurologische Therapieverfahren

Bei der Behandlung Erwachsener mit angeborenen oder erworbenen zentralen Bewegungsstörungen beziehen wir – um den vielfältigen Symptomen entsprechen zu können – neben klassischen Methoden wie Bobath, der E-Technik (Entwicklungs-Kinesiologie) nach Hanke und propriozeptiver neuromuskulärer Fazilitation (PNF) auch Ansätze nach Affholter und Perfetti sowie unterschiedliche Entspannungsformen ein.

Bobath Behandlungsliege

Neurologie: Bobath-Behandlungsliege (links), 2009

Zur weiteren Optimierung solcher Therapien im Sinne wechselnder Reizvielfalt und -dichte können unsere Patienten den Trainingsbereich – mit hier vor allem propriozeptiven Aktivierungsmöglichkeiten – nutzen.

Um die Betreuung abzurunden, stehen wir mit praxisübergreifenden Therapieeinrichtungen wie beispielsweise Logopädie und Ergotherapie in Verbindung.