Ganzkörpervibration

Verschiedene Forschungsergebnisse und eine randomisierte Kontrollstudie zeigen, dass Bewegungseinschränkungen und Schmerzen mit vorsichtigen Übungen, besonders im unteren Wirbelsäulenabschnitt, gemindert werden können, weshalb WBV (=“Whole Body Vibration“) in unserer Schmerztherapie einen festen Platz einnimmt.

Über die Wirkungsweise dieser Vibration, die eine bessere motorische Kontrolle und eine verbesserte Funktion der lokalen und gewichttragenden Muskeln erzielt, wird der Effekt der Schmerzreduktion erklärt. Der Vibrationseffekt ist jedoch je nach Bauart, Frequenz, Hubhöhe, sowie Haltung und Übung, unterschiedlich. Die Vibration wirkt auf verschiedene Weise. So muss z.B. ein Patient in Aktion sein, wenn ein motorischer Effekt ausgelöst werden soll. Deshalb binden wir den Patientenbefund über die Dysfunktionen der motorischen Kontrolle als auch die Kenntnisse über die Wirkungsweise des Ganzkörpervibrations-Stimmulus in unsere therapeutischen Trainingseinheiten mit ein. Nur so werden die erwünschten Ziele erreicht.

Ganzkörpervibration

Ganzkörpervibration – hier in Kombination mit Sling-Programm, 2010

Ursprünglich von russischen Forschern für die Bekämpfung von Muskel- und Knochenschwund im Weltraum entwickelt, ist das Ganzkörpervibrationsgerät ein neues Übungsgerät für das Üben in einer geschlossenen Kette.

Üblicherweise wird es zur Verstärkung der Trainingseffekte wie Kraft Leistungsvermögen und Beweglichkeit, eingesetzt. So ist es nicht verwunderlich, dass auch positive Messwerte der Knochendichte gemessen wurden.

Weitere Anwendungsgebiete sind:

  • Erhöhung der Knochendichte / Osteoporose
  • Verbesserung der Muskelkraft
  • Inkontinenz, Senkungen
  • Verbesserung der Koordination
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verbesserung von Balance
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Behandlung von Spitzensportlern nach Verletzungen zur schnellstmöglichen Rehabilitation
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Neurologische Stimulation

Wir vertrauen auf FitWip 3-D, dem ersten Gerät mit dreidimensional gegenläufig schwingenden Standplatten.